Mitteilung zu den National- und Ständerats-Wahlen


Für unser Komitee "Pro Baselbietwählbar sind nur jene Kandidaten und Kandidatinnen,  die sich eindeutig für unseren Kanton und gegen die Fusion erklärt haben.

Wir empfehlen:

Christoph Buser, FDP, 


Thomas de Courten, SVP, bisher, Rünenberg

Remo Franz, CVP, Pfeffingen

Christine Frey, FDP, Münchenstein

Caroline Mall, SVP, Reinach

Patrick Schäfli, SVP, Liestal

Daniela Schneeberger, FDP, bisher, Thürnen

Sandra Sollberger, SVP, Bubendorf

Dominik Straumann, SVP, Muttenz

Hanspeter Weibel, SVP, Bottmingen

Jacqueline Wunderer, SVP, Röschenz


Aus unserer Sicht nicht wählbar jedoch sind sämtliche Kandidatinnen und Kandidaten, die sich alle vehement für einen Anschluss von Baselland an Basel eingesetzt haben.

Das war das durchaus demokratische Recht unserer ehrenwerten Gegner/innen.  Mit kantonal 68,33 % der Stimmen haben sich jedoch die Baselbieter/innen -  in sämtlichen Gemeinden! - klar und deutlich gegen eine Fusion ausgesprochen. 

Die Baselbieter Fusionisten können deshalb unsere Bevölkerung weder im Ständerat  noch im Nationalrat vertreten, weil sie unseren Kanton abschaffen und liquidieren wollten -  und jetzt wieder für ihn kandidieren.

Im Namen des Komitees der überparteilichen Organisation "Pro Baselbiet":

jenni hans a small
Hans A. Jenny,
Gründerpräsident,
Tecknau